Hätte, Hätte, Steuerkette...

Hätte, Hätte, Steuerkette...

... waren die letzten Worte des Einlassventils.

Vermutlich werden 98 % der Steuerketten schon lange getauscht, bevor sie die Verschleißgrenze erreichen. Angesichts des potenziell katastrophalen Schadens durch eine gerissene Kette, in Relation zum Kaufpreis einer neuen, ist es auch selten sinnvoll, den Motor wieder mit den alten Ketten zusammenzubauen.

Sinnvoll ist es jedoch auf Qualität zu setzen. Hier im Titelbild von "Iwis" - Made in Germany - für den Dino 246.

Steuerkette Ferrari Dino 246 im Shop

Steuerkette 

Die frühen 2l-Dinos hatten übrigens andere Ketten, zu unterscheiden am Rollendurchmesser.
Früh: 5,0 mm
Spät: 6,3 mm

Steuerkette Fiat Dino 2000 Früh im Shop

Hersteller: Reynolds, auch nicht schlecht.

Die Folgemodelle 308 und 328 waren dann mit Zahnriemen ausgestattet. Ein Thema, welches eine eigene Dissertation wert wäre.

Zahnriemen 2V-Modelle im Shop

Zahnriemen QV-Modelle im Shop

Ab Ferrari 348 wird es nochmal spannend, was uns zunächst Gelegenheit gibt auf unseren Blogeintrag mit dem lustigen Wortwitz zum Thema Spannrollen hinzuweisen. Spannend wird es deswegen, weil Ferrari den Motor ab dem 348 längs statt quer einbaut. Der Riementrieb, welcher beim 308/328 noch gut zugänglich war, ist somit zwischen Motor und Fahrgastzelle. Folglich muss der Motor für den Zahnriemenwechsel raus. Obwohl anstelle von 2 Riemen, wie bei den früheren Modellen, nur noch ein Riemen verbaut wurde, muss etwas mehr für den Vorgang budgetiert werden.

Zahnriemen Ferrari 348 im Shop

Zahnriemen Ferrari F355 im Shop

 

Video ZR-Wechsel F348

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Nicht auf Lager, Lieferzeit auf Anfrage

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage